Geschichte

Kompetenz seit 1998

Die Solvatec AG wurde 1998 vom Elektroingenieur Dominik Müller in Frenkendorf gegründet. Im Jahr 2000 zog die Firma Füllinsdorf und 2006 nach Muttenz. Neben Photovoltaik-Systemen bot die Solvatec AG auch Block-Heizkraftwerke sowie thermische Solaranlagen an. 2009 entschied die Geschäftsleitung, sich in Zukunft nur noch auf den Photovoltaik Markt zu konzentrieren. Im Jahr 2010 fand ein letzter Umzug nach Basel statt.

Im 2015 übernahm die fenaco Genossenschaft einen Teil der Aktien und gab Solvatec so den Zugang zur LANDI Gruppe. Im 2019 wurde die Solvatec AG in die AGROLA AG integriert und übergab das operative Solargeschäft an AGROLA. 

Der Name Solvatec bleibt als Premium-Marke für den Bereich Innovation und Technik als eigenständige Marke bestehen. Somit ist das Solargeschäft der AGROLA AG mit zwei Marken im Markt präsent.

 


Dank der Integration der Solvatec AG in die AGROLA AG ist diese nun ein führender Anbieter in folgenden Bereichen:

  • Beratung
  • Planung
  • Vertrieb von Systemen und Komponenten
  • Erstellung kompletter Anlagen
  • technischem Support
  • Überwachung im Bereich Photovoltaik.

Neben diesen Leistungen gehören auch Ladestationen, Speicher- und Warmwasserlösungen dazu.

Die AGROLA AG, mit Hauptsitz in Winterthur, vereint alle Energieaktivitäten unter ihrem Dach und bündelt diese für die Zukunft.